FondHeader1407170752

funchallindsay

Lindsay Funchal © Hochschule für Musik Dresden

Lindsay Funchal

Link-Tipp: > Lindsay Funchal

Sopran | Die aus Brasilien stammende Sopranistin Lindsay Funchal, studierte Gesang in der Hauptstadt des Bundeslandes Minas Gerais, Belo Horizonte, wo sie ihr Bachelor-Studium absolvierte.

Sie absolvierte verschiedene Meisterkursen bei Camilla Nylund, Evelyn Herlitzius, Neyde Thomas, Rio Novello, Joaquim do Espírito Santo, Andréa Di Mele, Massimiliano Carrara, Ítalo Nunziata.

Lindsay Funchal nahm mit großem Erfolg an vielen Musikfestivals, Konzerten als Solosängerin in ganz Brasilien teil. Dort hat sie ebenfalls Preise gewonnen, wie zum Beispiel: 1. Preis beim Gesangswettbewerb Salvalírico, Salvador/2008; Den besonderen Preis der Jury beim Gesangswettbewerb Maria Callas, São Paulo/2009; 3. Preis beim Gesangswettbewerb Heitor Villa-Lobos, Vitória/2009.

Lindsay Funchal sang Partien wie Blonde (»Die Entführung aus dem Serail«), Despina (»Così fan tutte«), Berenice (Rossinis »L’occasione fa il ladro«), Suor Genovieffa ( Puccinis »Suor Angelica«), Adele (»Die Fledermaus«), Valencienne (»Die lustige Witwe«)

Seit 2011 absolviert sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bei Prof. Christiane Hossfeld. Im April 2012 sang Lindsay Funchal Susanna in der Oper »Die Hochzeit des Figaro« im kleinen Haus des Staatsschauspiels Dresden im Rahmen der Hochschulproduktion, sowie im August 2012 bei der Kammeroper Schloss Rheinsberg als Preisträgerin des 22. Internationaler Gesangswettbewerb 2012. Außerdem sang Frau Funchal in dem Projekt »Händels Schatten ein barockes Fieber« bei dem Händelfestspiel in 2012 in Halle.

Seit 2012 singt Lindsay Funchal Klärchen und Piccolo in der Operette »Im Weißen Rössl« als Gast an der Landesbühne Sachsen

2013 singt sie Barbarina in der Oper »Le Nozze di Figaro« als Gast am Theater Görlitz.

Der Verein Klassische Musik Adorf/V. pflegt engen Kontakt zu Lindsay Funchal. So sang sie am 6. September 2013 , begleitet von Ulrike Höfer Klavier, in der St. Michaeliskirche Adorf/V. und trat 2014 mit »Magnificat« in zwei Konzerten im Vogtland auf (06.12. St. Michaeliskirche Adorf, 07.12. St. Jakobi Oelsnitz) > Info

Stand 2014

zurueckcccc99a

Home | Events | Rückblick | Verein | Links | Kontakt

VereinKlassischeMusikAdorfV1a

zurueckbutton1

Home | EVENTS | Rückblick | VEREIN | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap

m2